Zur Haupt-Navigation Direkt zum Inhalt

OLZ Breakfast Seminar in Luzern

Fachanlass für Institutionelle

Art Deco Hotel Montana, Adligenswilerstrasse 22, 6006 Luzern

ACHTUNG: Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen COVID-19-Epidemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Anlegen im Tiefzinsumfeld – Was kann man machen?    

Als institutioneller Anleger erzielten Sie in den letzten Jahren Ihre Sollrendite - trotz tiefem Zinsumfeld - oft mühelos. Dank den stetig weiter gesunkenen Zinsen profitierten alle zinssensitiven Anlagen (Obligationen, Immobilien, Aktien, etc.) von einer höheren Bewertung. Dieser «Rückenwind» wird in Zukunft ausbleiben. Die Vermögensanlage wird somit deutlich herausfordernder.

Was kann man machen? Anleihen mit negativer Rendite durch alternative Anlagen ersetzen? Das entspricht nicht der Anlagephilosophie der OLZ. Ein risikooptimiertes Portfolio aus Aktien und Anleihen erzielt langfristig das bessere Resultat. Gerne präsentieren wir Ihnen unsere Handlungsempfehlungen, so dass Sie Ihre Sollrendite, ohne Ihr Risikobudget zu überschreiten, auch zukünftig mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit erreichen. 

Im zweiten Teil erläutert Reto Wild, Senior Consultant bei Ortec Finance die Auswirkungen der Negativzinsen auf Schweizer Vorsorgeeinrichtungen und die Trends im Bereich der Vermögensanlagen. Während dem Breakfast Seminar haben Sie die Gelegenheit ein reichhaltiges Frühstück zu geniessen. 

Programm:

  • Ab 08:00 Empfang mit Kaffee und Gipfeli

  • 08:30: Begrüssung
    Pius Zgraggen, CEO und Partner OLZ AG

  • 08:40: Fokusthema: Anlegen im Tiefzinsumfeld – Was kann man machen?
    Marcel Masshardt, CFA, Senior Client Advisor OLZ AG
    Guido Schmid, CFA, Senior Client Advisor OLZ AG

  • 09:30: Pause

  • 09:45: Gespräch mit Reto Wild, Senior Consultant Ortec Finance
    Michael Frei, CFA, Partner OLZ AG

  • 10:15: Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Anmeldungen nehmen wir gerne via Mail an events@olz.ch entgegen. 

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Anmeldungen von Vertretern institutioneller Investoren (Pensionskassen, Stiftungen, etc.) und Investment Consultants werden bevorzugt.

Zum Footer Zur Startseite